top of page

Rainer Schnurre * 28.10.1945 - † 11.11.2023

Aktualisiert: 10. Jan.

Rainer Schnurre ist am 11.11.2023 nach einem kurzen aber heftigen Krankheitsverlauf in Hildesheim verstorben. Rainer sagte noch schmunzelnd an diesem Tag:


"Heute ist mein Geburtstag"



Das hat uns natürlich sehr getroffen und beschäftigt. Wir wollten doch noch soviel gemeinsam schaffen. Nachdem nun die Trauerfeier und Urnensetzung stattgefunden haben, ist es an der Zeit über den weiteren Weg zu sprechen und zu Möglichkeiten der Entwicklung und des Austausches zu arbeiten. Rainer Schnurre hat ein umfangreiches Werk und viele Materialien hinterlassen. Hier gibt es viel zu entdecken und aufzuarbeiten.


Kurzer Lebensüberblick von Rainer:

Rainer wurde im Oktober 1945 in Henglarn bei Paderborn geboren, aber sehr bald nach 4 Monaten ziehen seine Eltern weiter und Rainer wächst im zerstörten Berlin auf. Schon in jungen Jahren war Rainer, ohne Mutter und Vater, auf sich allein gestellt und war somit früh in besonderen menschlichen Begegnungen vielen Herausforderungen gegenübergestellt.

 

Seit 1966 beschäftigt sich Rainer mit brennenden sozialen Fragen. Dabei ist sein Forschungsschwerpunkt: "Was geschieht zwischen uns?" zur Phänomenologie der "menschlichen Begegnung" im Zusammenhang mit der Dreigliederung des sozialen Organismus.

 

Zunächst wird Rainer Filmemacher und erst die Begegnung mit Wolfgang Wegener im Jahre 1980 eröffnet ihm die Welt zur Anthroposophie.

 

Seit dieser Begegnung steht die «soziale Frage» im Zentrum, mit den Mittelpunkts-Forschungs-Fragen: "​Wie ist heutzutage Gemeinschafts-Bildung möglich?" und "Was sind ihre Voraussetzungen?"

 

Ab 1986 intensives, ununterbrochenes Studium von Rudolf Steiners: ​«DIE KERNPUNKTE DER SOZIALEN FRAGE in den Lebensnotwendigkeiten der Gegenwart und Zukunft»,

 

Im Jahr 1990 begründet Rainer die Arche Nova und den Verein Sozialkunst e.V. in Berlin, einem Zentrum für „Sozialkunst-Gestaltung“ und „Künstlerischer Biografie-Arbeit“.

 

Seit 2011 ist Rainer sehr mit den russischen Menschen verbunden und gab regelmäßig Seminare zur „Biografie-Arbeit“, „Sozialkunst-Gestaltung“ und „Dynamischem Tierkreiszeichnen“ in Orten wie Moskau, Kostroma, St. Petersburg, Irkutsk, Kasan, Jekaterinburg und auch in Kiew.

 

2020 entsteht eine 5 1/2-Stunden-Video-Dokumentation, auf 3 DVDs, mit dem Titel: „Von Vor dem Sturm oder die Dreigliederung des sozialen Organismus“.

 

Bei seinem Aufenthalt in Russland im September 2023 wird bei Rainer Lungenkrebs festgestellt. Noch bis zuletzt glaubte er an eine Heilung und war voller Schaffensdrang. Am 11.11.2023 sagte er mit einem Schmunzeln „Heute ist mein Geburtstag“. Rainer verstarb um ca. 19:15 Uhr in seinen Räumen für Sozialkunst in Hildesheim.

 

Weitere Biografische Einblicke sind in der 1. Folge zur „Künstlerischen Biografie-Arbeit“ (Verlag Ch. Möllmann) zu finden.


Sozialkunst e.V.


Die Arbeiten werden wir auf Basis des Vereins Sozialkunst e.V. weiterführen. Der gemein­nützig arbeitende Verein Sozialkunst e.V. geht auf den Arche Nova – Impuls zurück. Im Jahre 1990 wurde die «Arche Nova – Sozialkunst-Gestaltung» in Berlin durch Rainer Schnurre gegründet. Im Dezember 2023 besteht er also seit 33 Jahren.


Möchtet Ihr etwas anregen, anmerken oder beitragen?

 

Dann bitte gerne an die Mailadresse

oder

über das Kontaktformular

zusenden.





131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rainer Schnurre

Mein Künstlerisches Manifest Ich fordere für mein Land die Freiheit im Geistesleben. Ich fordere für mein Land die Gleichheit im Rechtsleben. Ich fordere für mein Land die Brüderlichkeit im Wirtschaft

bottom of page